Herzlich willkommen auf tv1864.de

Die Leichtathleten des TV Schwetzingen starteten  mit drei Mannschaften und 20 Athletinnen und Athleten bei der Auftaktveranstaltung zum RNK-Kinderleichtathletik-Pokal 2017 in Dielheim. In der jüngsten Altersklasse gingen Mona Thee, Tom Nöth, Daniel Rangel, Isabel und Valerie Georg, Ellen Herzog Mate und Milan Könn an den Start, um im Hoch-Weitsprung, Heulerwurf, Sprint und dem Team-Biathlon zu messen.

Das Deutsche Sportabzeichen ist die höchste und erfolgreichste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland. Seit über 100 Jahren gibt es diese Auszeichnung im Breitensport. Jeder kann mitmachen, auch ohne Mitglied in einem Turn- oder Sportverein zu sein. Mit dabei sind in diesem Jahr auch die Stadtverwaltung und ihre Mitarbeiter/innen.

Stolperfallen auf der Laufbahn, Tore durch unsachgemäße Nutzung zerstört... nur einige Mängel auf dem TV-Sportplatz: einige Sanierungsarbeiten am städtischen Sportgelände des TV-Schwetzingen stehen für die kommenden Monate auf der Wunschliste des Vereins. Deshalb traf sich die Stadtspitze vor Ort, um sich ein Bild von der Situation zu machen. Es kam direkt das große Aufgebot an Verantwortichen.

Auch unser Maskottchen Schorsch durfte sich am Spargelsamstag beim Spargelscheese-Rennen messen. Sein Kontrahent allerdings, das Maskottchen Fred Fuchs von der Schwetzinger Zeitung, konnte nach dem Slalomparcours mit der unhandlichen Scheese (dem zu schieben Bollerwagen, der fürher zum Spargeltransport eingesetzt wurde), konnte den Wettkampf für sich verbuchen.

Zwischenzeitlich bildete sich eine lange Schlange interessierter Kinder am Pavillon des TV 1864 auf dem Schlossplatz. Am Spargelsamstag bot der Verein neben hilfreicher Informationen rund um das Thema Kinder- und Jugendsport auch eine Kinderolympiade an. Entsprechend dem in diesem Jahr zentralen Thema "200 Jahre Fahrrad" integrierte der TV 1864 in seine Kinderolympiade eine ganz eigene Interpretation pedalbetriebenem Fortbewegungsmittel.

		Erster Vorsitzender des TV 1864 Robin Pitsch, Brigitte Herschmann, Kurt Herschmann

Die zahlreich bekannten Gesichter taten gut bei der turnusgemäßen Tagung der Sportabzeichenprüfer des Sportkreises Mannheim. Der Saal des TV-Clubheim in Schwetzingen war gut gefüllt, auch wenn viele der Protagonisten in Diensten des deutschen Fitness-Ordens mit ihrem Ehrenamt schon lange dabei sind. Der neue Vorsitzende des TV-Schwetzingen Robin Pitsch begrüßte die Prüfer in der Spargelstadt und wies darauf hin, dass auch der größte Verein der Stadt in diesem Jahr wieder in die Sportabzeichen-Abnahme einsteigen würde.

Trotz eher wechselhaften Wetters traten am Samstag 18 Athletinnen und Athleten der TV-Leichtathleten an, um sich im klassischen Dreikampf, den 800 m und im Mannschaftswettkampf der Kinderleichtathletik zu messen.

Pünktlich zum Start des 11. Brühler Heini-Langlotz-Laufes hatte der Wettergott ein Einsehen und die Läufe konnten im Trockenen gestartet werden. Für den TV Schwetzingen waren 13 Athleten am Start, davon als einziger Karsten Krein über die „Brühl-Rohrhof-Meile“ (3,33 km). Er konnte mit einer Zeit von 15:10,08 min den hervorragenden 13. Platz im Gesamtklassement und somit den Sieg in seiner Altersklasse erreichen.